Verein zur Pflege der Denkmäler und der lokalen Kultur
in Neustift am Walde und Salmannsdorf

Holzkreuz
Rathstraße 1

An den ersten Neustifter Friedhof erinnerte bis 1973 noch ein Holzkreuz, welches vor dem ehemaligen Pitlik Haus in der Rathstraße 1 stand.
Wahrscheinlich war es jenes Kreuz, das der Neustifter Alois Rath 1857 laut Pfarrchronik aufstellen ließ.
Die Christusfigur dieses Kreuzes wurde 1983 als im Pfarrheim in der Rathstraße befindlich erwähnt. Man hatte sie allerdings restauriert und übermalt.
Prof. Kurt Apfel ist der Auffassung, dass das Kreuz nicht an den alten Friedhof erinnert, sondern dass es sich um ein Wegkreuz an der Abzweigung der Straße über das Weingebirge nach Sievering handelt.
Quellen:
200 Jahre Neustifter Pfarre, 1983, Dr. Elisabeth Gamillscheg
Neustifter Pfarrchronik
Döblinger Museumsblätter, Dezember 1978, Prof. Kurt J. Apfel

     
Copyright Verein DENK*MAL

zurück zur Auswahl

weiter