Verein zur Pflege der Denkmäler und der lokalen Kultur
in Neustift am Walde und Salmannsdorf
2018
Traditionsgemäß gab es im Mai wieder eine Ausstellung. Diesmal über die „Gasthäuser und Weinschänken” und es war einer der Höhepunkte des Jahres. Der Katalog stellt eine weitere Quelle zur Dokumentation unserer Geschichte dar.
Die beiden Stammtische waren wie immer sehr gut besucht. Im März ermöglichte der Vortrag „Die Geschichte von Neustift am Walde und Salmannsdorf” einen Blick in die Vergangenheit der Weinhauerdörfer bis zurück in die Urgeschichte zu werfen. Im Oktober fand das Thema „Neustift am Walde und Salmannsdorf vor 100 Jahren – ein Blick in das Geschehen sowie Geschichtchen in den Jahren 1918/1919” großes Interesse.
Unsere Museumsfahrt im Juni führte uns in das „Schloss Rosenburg”. Nach der Führung durch das Renaissanceschloss zeigten die Vogeltrainer eine beeindruckende Greifvogelschau. Am Nachmittag konnten wir auch noch das Stift Altenburg mit seinen wunderbaren Kunstschätzen besichtigen.
Am Beginn des Advents haben wir zu einem besinnlichen Abend eingeladen. Das „Wiener Vocal Quartett” brachte in ihrem Konzert unter dem Titel „Oh du stille Zeit” alte, moderne und auch eher unbekannte weihnachtliche Lieder. Zwischen den musikalischen Werken trug Toni Much Texte zur Adventzeit vor.
Für die Kleindenkmäler in unserer Umgebung haben wir hochwertige Messingschilder mit einer Kurzerklärung anfertigen lassen, die zum Teil bereits montiert sind. Vorübergehende haben nun die Möglichkeit, sich über den Grund und die Umstände der Aufstellung dieser Kleindenkmäler zu informieren.
Bei der vom Verein initiierten Adventaktion mit der Gestaltung von 24 Fenstern in den Straßen von Neustift am Walde und Salmannsdorf und den zahlreichen Veranstaltungen machten erfreulicherweise viele Neustifter und Salmannsdorfer mit.

2017
Unsere Ausstellung mit dem Titel „Sonntagsausflug in den Wienerwald” gab einen Überblick über vergangene und noch bestehende Hütten und Wirtshäuser im Wienerwald.
Die zwei Stammtische mit den Themen „Ehemalige Heurige, ein Blick in die Vergangenheit der Weinhäuser” und „Verschwundene Gewerbebetriebe, die Vergangenheit der Gewerbebetriebe in Neustift am Walde und Salmannsdorf” waren sehr gut besucht.
Nach Pöggstall führte die Museumsfahrt, wo wir die niederösterreichische Landesausstellung „Alles was Recht ist” besichtigten, danach besuchten wir noch die Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern.
Im November haben wir beim Konzert des „Wiener Vocal Quartetts” unter dem Titel „Amouren - ein Gesangsreigen nach Schnitzler” zu einem unterhaltsamen Abend geladen. Zwischen den musikalischen Stücken trug Toni Much amüsante Texte des bekannten Autors vor.
Die Adventaktion zeigte wieder 24 geschmückte Fenster in den Straßen von Neustift am Walde und Salmannsdorf.
Auch die zahlreichen Veranstaltungen - heuer zogen erstmals die Perchten durch - waren gut besucht.

2016
Die Ausstellung über die Fauna mit dem Titel „Von der Amphore bis zur Bouteille” war einer der Höhepunkte und mit dem Vortrag von Thomas Huber sehr interessant.
Die drei Stammtische mit den Themen „Die Dreimarksteingasse”, „Die Rathstraße” und „Ein altes Wirtshaus im Wandel der Zeit” waren wieder sehr gut besucht.
Unsere Museumsfahrt führte uns nach Lednice, wo wir das Liechtenstein’sche Schloss und in Herrenbaumgarten das NONSEUM besichtigten.
Im November haben wir zum Konzert der Vokalgruppe „DIE ECHTEN” in die Neustifter Kirche eingeladen.
Bei der vom Verein initiierten Adventaktion mit der Gestaltung von vierundzwanzig Fenstern in den Straßen von Neustift am Walde und Salmannsdorf und den zahlreichen Veranstaltungen machten erfreulicherweise viele Neustifter und Salmannsdorfer mit.
Die Renovierung der Tür der Sebastiani-Kapelle in der Dreimarksteingasse und die Erneuerung des Schindeldaches der Öllerersäule in der Strehlgasse wurden ebenfalls heuer durchgeführt.

2015
Die Ausstellung zum Zehnjahres-Jubiläum von DENK*MAL unter dem Titel „So war es einmal” schilderte die Zeit unserer Großeltern in Neustift am Walde und Salmannsdorf.
Die drei Stammtische standen unter den Themen: „G'schichten aus dem Alltag” unserer Dörfer vor 100 Jahren, „Geschichte unserer Begräbnisstätten” und „Die Dreimarksteingasse”.
Unsere jährliche kunsthistorische Fahrt führte uns im September in die mittelalterlichen tschechischen Städte Telč und Slavonice.
Im Dezember luden wir zu einem vielbejubelten Konzert der Bolschoi Don Kosaken in die Neustifter Kirche ein.
Die Adventaktion mit der Gestaltung von 24 Fenstern in den Straßen von Neustift am Walde und Salmannsdorf und den zahlreichen Veranstaltungen, vom Punschstand bis zur Adventlesung, ist wieder gut angekommen.